Femme donnant des compléments alimentaires à son petit chien

Wann sollten Nahrungsergänzungsmittel für Hunde verwendet werden?

Nahrungsergänzungsmittel für Hunde sind eine großartige Möglichkeit, Ihrem pelzigen Freund dabei zu helfen, ein Leben lang gesund zu bleiben. Tatsächlich kann die Vitamin- und Mineralstoffzufuhr von Nahrungsergänzungsmitteln in bestimmten Lebensphasen Ihres pelzigen Freundes oder zur Bewältigung der kleinen Sorgen des Alltags besonders nützlich sein. Wir verraten Ihnen, in welchen Fällen Sie auf Nahrungsergänzungsmittel für Hunde zurückgreifen sollten.

Muss Ihr Hund Nahrungsergänzungsmittel einnehmen? Sie werden alles wissen, wenn Sie unseren Artikel lesen!

Was ist ein Nahrungsergänzungsmittel für Hunde?

Es ist für uns selbstverständlich geworden, von Zeit zu Zeit Vitamin- oder Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. Wir wissen, dass diese Nahrungsergänzungsmittel uns nur Gutes tun können! Die gute Nachricht ist, dass es möglich ist, dasselbe für unsere Haustiere zu tun! Auch sie können von einer zusätzlichen Versorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen profitieren, wenn sie diese benötigen. Und die Fälle, in denen Hundefutterzusätze verwendet werden Die nützlichen Hilfsmittel für unsere vierbeinigen Begleiter sind zahlreich, wie wir sehen werden!

Wann sollten Sie Ihrem Hund Nahrungsergänzungsmittel geben?

Bestimmte Momente im Leben und bestimmte Gesundheitsprobleme können eine Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln erfordern.

Lebensabschnitte, in denen Nahrungsergänzungsmittel empfohlen werden

  • Das Wachstum

Wenn Ihr Welpe wächst, benötigt er viel Energie, aber auch eine hohe Zufuhr von Kalzium und Phosphor, um starke Knochen aufzubauen. Handelt es sich bei Ihrem Welpen um einen großen Hund, kann auch eine gelenkunterstützende Nahrungsergänzung hilfreich sein. Tatsächlich führt das schnelle Wachstum großer Hunde dazu, dass die Gelenke geschwächt werden.
Auch eine Probiotikakur kann sinnvoll sein, um Ihrem Welpen beim Aufbau einer ausgewogenen Darmflora (auch Mikrobiota genannt) zu helfen. Dadurch kann er Verdauungsstörungen vermeiden.

Welpe erhielt ein Nahrungsergänzungsmittel
  • Schwangerschaft und Stillzeit

Eine trächtige Hündin hat besondere Ernährungsbedürfnisse. Sie müssen ihm eine geeignete Ernährung geben und diese Ernährung durch Nahrungsergänzungsmittel ergänzen. Wie der Welpe hat auch die trächtige Hündin einen erhöhten Bedarf an Energie sowie Vitaminen und Mineralstoffen (Kalzium) für den Knochenaufbau ihrer Babys. Darüber hinaus ermüdet Ihr Fellknäuel in dieser Zeit der Trächtigkeit und Stillzeit erheblich und eine Kur mit Nahrungsergänzungsmitteln kann dabei helfen, dass es sich schneller erholt.

  • Die Genesung

Wenn Ihr Hund krank war, kann eine zusätzliche Versorgung mit essentiellen Nährstoffen hilfreich sein, um seine Genesung zu unterstützen. Sie können auch ein Nahrungsergänzungsmittel zur Stärkung des Immunsystems wählen.
Und für den Fall, dass Ihr Hund mit Antibiotika behandelt wurde, ist die Verwendung von Probiotika durchaus angezeigt, um ihm beim Wiederaufbau seiner Darmmikrobiota zu helfen und Transitprobleme zu vermeiden.

  • Altern

Im Laufe der Jahre lassen die Fähigkeiten Ihres Hundes nach, insbesondere was die Mobilität betrifft. Aber das ist nicht unvermeidlich. Bestimmte Nahrungsergänzungsmittel helfen, diesen Prozess zu verlangsamen. Sogenannte chondroprotektive Produkte, also Produkte, die den Knochenknorpel schützen, wie zum Beispiel Glucosamin, tragen zum Erhalt der Gelenke bei und helfen bei der Linderung von Arthrose.

Nahrungsergänzungsmittel werden auch in folgenden Situationen empfohlen:

  • Hausgemachtes Essen

Ein Hund, der mit einer Haushaltsration oder einer BARF-Ernährung (auf Rohfleischbasis) gefüttert wird, kann unter Nährstoffmangel leiden. In diesem Fall empfehlen wir die regelmäßige Zugabe von Nahrungsergänzungsmitteln zur Nahrung, um eine vollständige Nährstoffzufuhr sicherzustellen.

Kleiner Hund frisst ein Nahrungsergänzungsmittel aus der Hand seines Besitzers

  • Sportlicher Hund

Ein Hund, der sehr regelmäßig Hundesport betreibt oder intensiv körperlich aktiv ist, benötigt eine zusätzliche Versorgung mit Energie, Vitaminen und Spurenelementen. Bestimmte Nahrungsergänzungsmittel sind speziell darauf ausgelegt, sportlichen Hunden bei der Genesung zu helfen. Auch zur Vorbeugung empfiehlt sich ein Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung der Gelenke Ihres sportlichen Vierbeiners.

  • Verdauungsstörungen

Bei unseren Hunden kommt es häufig zu Verdauungsproblemen. Nahrungsergänzungsmittel, die eine Kombination aus Präbiotika und Probiotika enthalten, helfen, Darmstörungen zu lindern, indem sie das Gleichgewicht der Mikrobiota wiederherstellen.

  • Haut- und Fellprobleme

Juckreiz, Haarausfall, Schuppen, trockene Haut ... Es kann vorkommen, dass die Haut und das Fell Ihres Vierbeiners eine helfende Hand brauchen! Wählen Sie in diesem Fall ein Nahrungsergänzungsmittel, das reich an Fettsäuren, Biotin und Zink ist. Ihr pelziger Freund sollte schnell ein seidiges Fell finden!

Jetzt wissen Sie, in welchen Fällen und wann Nahrungsergänzungsmittel für Ihren Hund sinnvoll sind! Zögern Sie nicht, Ihren Tierarzt um Rat zu fragen, bevor Sie Ihrem Hund ein Nahrungsergänzungsmittel verabreichen. Wenn Ihr pelziger Freund an einer Krankheit leidet, können Nahrungsergänzungsmittel von Vorteil sein, ersetzen jedoch nicht eine angemessene medizinische Behandlung.
Wählen Sie vorzugsweise ein Nahrungsergänzungsmittel, das genauso appetitlich ist wie ein Leckerli, damit Ihr Hund es problemlos verträgt!

Was ist Lorem Ipsum?

Lorem Ipsum ist lediglich ein Blindtext der Druck- und Satzindustrie. Lorem Ipsum ist seit dem 16. Jahrhundert der Standard-Dummy-Text der Branche, als ein unbekannter Drucker eine Galeere mit Schriften nahm und sie vermischte, um ein Musterbuch zu erstellen. Es hat nicht nur fünf Jahrhunderte, sondern auch den Sprung in den elektronischen Schriftsatz im Wesentlichen unverändert überstanden.

Artikel ansehen
Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.